Werbung mit Broschüren: Die 4 häufigsten Fehler

Christoph Beyer ist Kaufmann und beschäftigt sich auch beruflich mit Offline-Marketing-Produkten. Er interessiert sich für Marketingstrategien, speziell für kleinere Unternehmen.
© LieC/pixelio.de

© LieC/pixelio.de

Die Werbung mit Broschüren zählt zu den klassischen Werbemethoden. Sie kann sehr effizient sein, wenn folgende Ratschläge vor dem Broschürendruck, zum Beispiel bei Flyerpilot, beachtet werden und man dadurch Fehler vermeidet.

Der Inhalt der Werbung sollte sorgfältig vorbereitet sein.

Eine Werbebroschüre muss neben zuordnungsfähiger Grundaufmachung auch alle Fragen zum beworbenen Produkt beantworten. Vermieden werden sollte, den Interessenten durch „weitere Informationen unter“ zum Weiterlesen auf der firmeneigenen Homepage zu zwingen. Es könnte gerade nicht möglich oder zu umständlich sein. Der Inhalt der Broschüre allein sollte genügend Details und Aussagekraft besitzen, um beim Leser den Wunsch zum Kauf auszulösen.

Die Werbung der Mitbewerber niemals nachahmen.

In einer Werbebroschüre sollen eine bestimmte Firma und deren Produkt beworben werden. Dazu sind eigene Ideen mit einer eigenständigen Aussage erforderlich, keinesfalls sollten dazu Werbekonzepte der Konkurrenz herangezogen werden. Das Layout muss einzigartig sein, sodass der Empfänger sofort und ausschließlich dieses Unternehmen damit in Verbindung bringt.

Die konsequente Darstellung des Firmenprofils muss beachtet werden.

Potenzielle Kunden erinnern sich an Firmenauftritte durch Broschüren-Werbung. Deswegen ist eine konsequente Linie, unter Beibehaltung der bekannten Merkmale eines Unternehmens sehr wichtig. Der Empfänger einer Werbebroschüre muss schon auf den ersten Blick erkennen können, woher die Werbung kommt. Die inhaltliche Aufnahme der folgenden Werbebotschaft ist stark von diesem ersten Eindruck abhängig. Deshalb sollte man die Werbebroschüre immer mit dem bekannten Firmenlogo und den von der Webseite und anderen Werbeaktionen bekannten Firmenfarben und Schriftzügen versehen. Des Weiteren sollte man unbedingt auf identische Aussagen auf der Firmen-Webseite und der Werbebroschüre achten.

Werbungaktionen mit Broschüren darf man nicht ohne Zeitplan starten.

Unternehmer sollten sich gut überlegen, wann sie potenzielle Kunden mit einer neuen Broschüre überraschen wollen. Die Werbung geht nahezu ganz am Empfänger vorbei, wenn er sie zum falschen Zeitpunkt liest. Wer im Frühling beispielsweise für Christbaumschmuck wirbt, kann kaum auf zeitnahe Bestellungen hoffen. Wichtig ist herauszufinden, wann genau der Käufer das beworbene Produkt benutzen kann oder will. Die Werbung durch eine Broschüre bringt einige Tage oder Wochen davor den größten Erfolg. Man muss auf den Erfolg der Werbeaktion vorbereitet sein. Wenn eine Werbebroschüre erfolgreich war, wird sich das sehr schnell an steigenden Bestellungen zeigen. Der Kunde erwartet dann eine zügige Lieferung seiner Ware und wird Verzögerungen oder Lieferengpässe sehr negativ in Erinnerung behalten. Wichtig ist daher, genügend Lagerware zu besitzen und einen reibungslosen Versand zu gewährleisten.

 

Über Christoph Beyer (1 Posts)

Christoph ist Kaufmann und beschäftigt sich auch beruflich mit Offline-Marketing-Produkten. Er interessiert sich für Marketingstrategien, speziell für kleinere Unternehmen.


Zuletzt aktualisiert am 24.09.2015

, , , ,

2 Responses to Werbung mit Broschüren: Die 4 häufigsten Fehler

  1. Hohnen, Sabine 1. Dezember 2015 at 12:30 #

    Hallo

    Wir haben eine Firma in Brunssum Niederlande mit Landrover Reparatur sowie Restauration. Insbesondere auch auf alte Modelle jeglicher Art. Zwecks Werbung würde ich gerne Werbebroschüren fertigen lassen. Ich habe leider auf diesem Gebiet noch keine Ahnung wobei die Priorität auch auf den Kostenfaktor gemünzt ist. Daher würde ich sie gerne um einige Informationen bitten

    Mit freundlichen Grüßen

    Sabine Hohnen

    • Christoph 1. Dezember 2015 at 12:41 #

      Hallo Sabine, die Frage pauschal zu beantworten fällt mir schwer. Wenn das ganze Thema Broschüren Neuland für dich ist, würde ich die dennoch – trotz Kosten – empfehlen, eine Agentur damit zu beauftragen. Es wäre sonst am falschen Ende gespart – und eine “selbstgemachte“ Broschüre kostet zwar wenig, bringt aber gar nichts.
      Grüße
      Christoph

Schreibe einen Kommentar