Stackfield: Online Projektmanagement-Tool mit Verschlüsselung

Logo von Stackfield

Quelle: Stackfield

Martin von Stackfield (nein, nicht der Adlige  ;-), sondern der von der Agentur Stackfield) hat mich die Tage angemailt mit ein paar interessanten Infos zu seinem Produkt. Es geht um Zusammenarbeit, z.B. zwischen Agenturen, Freelancern, Teams und Kunden. Und zwar cloud-basiert, sicher, schnell, verschlüsselt soll es sein. Und vor allem unkompliziert.

Warum das wichtig ist? Das Arbeitsleben verändert sich (mehr Homeoffice und Work-on-the-road), die Zusammenarbeit mit anderen Unternehmen verändert sich (weniger Lieferant und Dienstleister, mehr Partner), die Daten und Digitalisierung nimmt zu. Und es soll Leute geben, die Mitlauschen, was so über das Internet gesendet wird….Da braucht man flexible, aber sichere Möglichkeiten der digitalen Zusammenarbeit.

Und daher hat Stackfield ein Online-Projektmanagement-Tool entwickelt, was das alles können soll. Es ist eine Web-Plattform, die vom Look-and-Feel irgendwo zwischen WordPress und Facebook liegt.

Stackfield bietet folgenden Funktionalitäten an:

  • Projekte: werden erstellt und beschrieben, sie bilden die Klammer für alle Aktivitäten
  • Kollaboration: die Projektmitarbeiter können über die Plattform Informationen austauschen, ähnlich Facebook
  • Dateimanagement: Selbstverständlich können auch Dateien und Unterlagen, die für das Projekt relevant sind, abgelegt werden.
  • Aufgaben und Notizen lassen sich ebenfalls erstellen und erstere tracken.
  • In einem integrierten Kalender werden die für das Projekt relevanten Termine erfasst.
Screenshot von Stackfield, Online Projektmanagement-Tool

Quelle: Stackfield

Damit ist Stackfield erstmal ein Tool, wie viele andere. Stackfield hat sich aber einen ganz eigenen USP gesucht: Die Sicherheit und Verschlüsselung. Zum einen stehen die Server in Deutschland, zum anderen werden die Daten bereits bei der Eingabe im Browser verschlüsselt – liegen daher also auch verschlüsselt auf den Servern von Stackfield. Was wiederum heisst: Verlierst Du Dein Passwort, so so kommst Du nicht mehr an Deine Daten (der Administrator aus Deinem Projekt muss Dich dann erneut freischalten).

Was kostet der Spass?

Stackfield bietet eine kostenlose Nutzung und einen kostenpflichten Pro-Account. Mit dem Pro-Account stehen Dir weitere Funktionen zur Verfügung und der Speicherplatz (10 GB / Nutzer anstatt 1 GB / Nutzer) sowie Dateigrößenlimits (100 MB / Datei anstatt 10 MB / Datei) werden angehoben.

Die Kosten für die Pro-Version hängen von der Anzahl der Nutzer ab. Es fängt an bei € 8 / Monat für eine Einzellizenz und geht runter bis € 3 / Monat pro Nutzer bei mehr als 250 Nutzern.

Von der Optik macht Stackfield einen ganz patenten Eindruck. Man muss aber auch dazu sagen: Stackfield ist noch recht frisch im Markt (seit Sommer 2013), daher werden einige Funktionen noch nach und nach entwickelt.

Aber schaut selbst, wie es aussieht:

Für wen lohnt sich Stackfield?

Zielgruppe von Stackfield sind ganz klar kleine und mittlere Unternehmen – hier besteht der großer Bedarf an Projektmanagement-Plattformen, entweder unternehmensintern oder in der Zusammenarbeit mit Lieferanten.

Gleichzeitig existieren gerade bei den wirtschaftlich attraktiven größeren Unternehmen die größten Einstiegshürden – entweder aufgrund IT-Policies, Einkaufsrichtlinien oder bereits vorhandenen Systemen. Ich könnte mir daher auch gut vorstellen, dass eher kleinere Unternehmen als Zielgruppe und Multiplikator verwendet werden könnten. Wenn die Werbeagentur ihren Kunden vorschlägt, dass Projekt über Stackfield abzuwickeln, ist die Tür bei den größeren Unternehmen geöffnet.

Vereine, Studenten und private Partyplaner 😉 finden in der kostenlosen Basisversion ebenfalls sicherlich eine gute Unterstützung bei der Bearbeitung Ihrer Projekte und Aufgaben.

Nutzt Du online Projektmanagement-Tools? Welche Erfahrungen hast Du gemacht?

By the way: Ich arbeite nicht für Stackfield und bekomme auch kein Geld für diesen Beitrag – ich finde es lediglich ein interessantes Tool mit einem besonderen USP.

Über Christoph (185 Posts)

betreibt Marktding.de. Ausserdem ist er B2B-Marketer und Stratege mit einer Vorliebe für Wachstumsstrategien und der Entwicklung und Vermarktung von Dienstleistungen und technischen Produkten. Sein besonderes Faible gilt der Entwicklung von produktbegleitenden Dienstleistungen. Mehr über Christoph hier im Blog.


Zuletzt aktualisiert am 28.06.2014

, , , ,

2 Responses to Stackfield: Online Projektmanagement-Tool mit Verschlüsselung

  1. Mathias 1. August 2014 at 18:50 #

    Online Collaboration Tool wäre für Stackfield passender als Online Projektmanagement-Tool, da es ja hauptsächlich um Zusammenarbeit geht. Auf der Website finde ich zu Projektmanagement wenige Infos. Comindware bietet auch eine Collaboration-Lösung an: http://www.comindware.com/de/team-network/. Die Software ist kostenlos, aber für den Projektmanagement-Teil muss man bezahlen.

Schreibe einen Kommentar